Eine minimalistische Steuerung für Osmoseanlagen

Eine ausführlichere Video-Vorstellung des Prototypen der neuen Microcontroller Steuerung für Osmoseanlagen. Mit dieser Steuerung kann der Minimus sehr viel komfortabler gemacht werden und es wird damit möglich ihn elegant unter der Spüle zu installieren.

 

Das folgende Video zeigt für welche Osmoseanlagen die neue Steuerung geeignet ist und wie der Minimus damit ganz einfach erweitert werden kann.

Inzwischen ist diese Steuerung erhältlich. Weitere Infos.

Das könnte Dich auch noch interessieren:

Osmoseanlage – die perfekte Wasserfilteranlage für unser Trinkwasser

Osmosewasser – ist es wirklich gesund?

10 Gedanken zu “Eine minimalistische Steuerung für Osmoseanlagen

  1. Hallo Michael,

    ich finde Deine Beiträge großartig! Im Beitrag vom 19.11.2016 (Osmoseanlage, die perfekte Wasserfilteranlage für unser Trinkwasser) machst Du die Aussage, das Du bei Anlagen um die EUR 3.000 die Preisfinfung nicht nachvollziehen kannst. Du empfiehlst aber auch den Pi-Power-Compact, der je nach Ausbaustufe von €2.300-€3.500 (oder ähnlich) kostet. Was macht den Pi-Power so besonders, das die Preisfindung hier akzeptabel ist?

    Liebe Grüße aus Hamburg,
    Jessica

    P.S. Ich habe versucht, Deinen Newsletter zu bestellen. Mich hat aber nie ein Bestätigungslink erreicht.

    • Hallo Jessica,

      ja, die PI-Power Compact Anlage gehört sicher schon zur gehobenen Preisklasse, hat nach meiner Einschätzung aber auch einen entsprechenden Gegenwert, der sich darin zeigt das nicht nur durchweg hochwertigste Materialien wie z.B. die Membranen von Applied oder eine wassergekühlte Pumpe verwendet werden, sondern auch Komfortmerkmale vorhanden sind wie:

      • automatisierte Membranspülungen alle 6 Stunden bei Nichtnutzung des Filters
      • Der PI-Cell Vitalizer für Energetisierung und leichte Remineralisierung
      • Einfache Möglichkeit einen Geschirrspüler mit anzuschließen
      • Einfache Möglichkeit eine Urlaubssteuerung zu ergänzen, so das auch lange Abwesenheiten zu keiner Verkeimung führen

      Ausführlichere Infos zur PI-Power Compact Anlage findest du hier:
      https://www.lebendiges-trinkwasser.de/pi-power-compact/

      Habe deine Newsletteranmeldung geprüft. Die Bestätigungsmail ist herausgegangen, möglicherweise aber im Spam Ordner bei dir hängen geblieben. Ich habe deine Newslettereintragung gelöscht, so das du es jetzt noch einmal mit der gleichen E-Mail Adresse probieren kannst. Falls wieder keine Mail mit dem Bestätigungslink kommt, schaue bitte im Spam-Bereich deines E-Mail Programms nach. Wenn da auch nichts ist, schreibe mir bitte eine kurze Mail an ek@lebendiges-trinkwasser.de, dann trage ich dich per Hand ein.

      Herzliche Grüße
      Michael

  2. Hallo Michael,
    wir haben seit ein paar Wochen den Minimus und sind super zufrieden. Hoffentlich kommt bald die Halbautomatik, wir haben ja schon August. 😉

    Ich habe mich gefragt, ob man durch 2 weitere Magnetventile am Reinstwasserausgang, die invertiert geschaltet werden, ein Vollautomat daraus machen kann. Der Materialaufwand wäre nur geringfügig höher, der Komfort aber dann Optimal.

    Gruß
    Markus

    • Hallo Markus,

      ja, mit 2 weiteren Magnetventilen kann man eine vollautomatische Stehwasserspülung wie beim Maximus bauen. Das wird dann in der nächsten Version der Steuerung unter anderem mit umgesetzt.

      Die Steuerung mit der halbautomatischen Stehwasserspülung wird voraussichtlich Ende August erscheinen.

      Herzliche Grüße
      Michael

      • Hallo Michael,
        es ist die Rede von Membran Spülung. Mir ist ganz klar, mit welchem Wasser die Spülung erfolgen soll.
        Oder reicht es, wenn ich vorher 2 Minuten spülen, dann erhalte ich den gewünschten Wert mit meinem HM Gerät gemessen. Gibt es dazu ein Video??
        Dankeschön für Deine Hilfe. Gruß Wolfgang

  3. Hallo Peter,

    so was suche ich schon lange. Nur, wie sieht das denn mit der Gewährleistung aus? Wird die Steuerung denn auch TÜV geprüft / CE. Ansonsten dürfte man die Steuerung ja gar nicht betreiben in Deutschland. Oder?

    • Hallo Claus,

      selbstverständlich gibt es für diese Steuerung die übliche gesetzlich vorgeschriebene Gewährleistung. Auch ein CE Zeichen ist vorhanden. Eine TÜV Prüfung gibt es nicht, die ist in Deutschland auch nicht vorgeschrieben.

      Herzliche Grüße
      Michael

  4. Au man, große Klasse!
    Es wird immer besser!
    Aber ich habe das Problem, nun nicht zu wissen, was ich machen soll…
    Aktuell filtere ich mit einem Umkehrosmose-System, welches allerdings einen Tank und keinerlei Spülungen hat. Aktuell zeigen die ppm-Werte zwar immer noch um die 15 an, aber was mit Keimen los ist, kann ich ja davon nicht ableiten.
    Am liebsten wäre mir der Maximus mit Vorratsgefäß, allerdings habe ich dafür keinen Platz.

    Also dürfte es sich lohnen, noch bis August zu warten und dann auf den halbautomatischen Minimus zu setzen, oder?!

    • Hallo Thomas,

      ja genau, ich würde mir mit der neuen Steuerung so eine Direct Flow Anlage wie den Minimus bauen. Möglicherweise kannst du einiges von der alten Anlage weiter verwenden.

      Herzliche Grüße
      Michael

Schreibe einen Kommentar