Eine passende Wasserfilteranlage finden – die 5 wichtigsten Fragen, auf die es ankommt

Diese 5 wichtigen Fragen, die man bei der Anschaffung einer Wasserfilteranlage für sich beantworten sollte, helfen Klarheit und den Weg zum richtigen Wasserfilter zu finden.

Das ist ein Gastbeitrag von mir auf der Webseite des Heilpraktikers Stephan Hollweg. Weiter lesen …

9 Gedanken zu “Eine passende Wasserfilteranlage finden – die 5 wichtigsten Fragen, auf die es ankommt

  1. Hallo Michael,

    vielen Dank, dass Sie sich die Mühe machen, uns über Wasserfilter aufzuklären.

    Ich selbst hätte gerne eine gute Filteranlage für meine gesamte Wohnung.
    Ist es möglich eine Filteranlage an den Haupthahn anzuschließen – ich will nämlich nicht nur das Trinkwasser sondern auch das Bade-/Duschwasser gefiltert haben, um diese monströsen Nanopartikel so gut es geht auszufiltern.

    Der Filter müsste die Wasserauslässe im Bad (Badewannen ein Waschbecken) und die eine Spüle in der Küche filtern können (ui die Klospülung habe ich ganz vergessen)…. oder müsste ich da für jeden einzelnen Auslass einen Filter einbauen?

    Wenn es so einen Filter gibt, könnten Sie mir dann einen guten empfehlen?
    Wenn nicht, und man das alles separat filtern müsste, wie wird dann der Filter bei der Dusche/Badewanne angeschlossen?

    Vielen herzlichen Dank für die Antwort.

    Freundliche Grüße
    Isabella

    • Hallo Isabella,

      Wenn man für alles eine Osmoseanlage haben möchte wird es komplizierter und sehr teurer. Viele Wasserrohre, z.B. Kupferrohre sind für Osmosewasser nicht geeignet und für die Klospülung ist Osmosewasser zu hochwertig / teuer.

      Man kann einfacher einen einfacheren Filter, z.B. ein Kombination aus Enthärtungsanlage und Aktivkohlefilter für das ganze Haus installieren. Dazu habe ich noch keine Produktempfehlungen. Da so nicht alle Schadstoffe entfernt werden würde ich für das Trinkwasser zusätzlich in der Küche eine Umkehrosmoseanlage installieren. Z.B.: https://www.lebendiges-trinkwasser.de/wasserfilter/

      Herzliche Grüße
      Michael

  2. Hallo Michael,
    ich habe nun den Anschlussfertige Aquarius Minimus gekauft. Mus ich den vor den ersten Gebrauch reinigen bzw. desinfizieren?

    • Hallo Christian,

      nein, das ist nicht nötig, nur die im eBook beschriebenen Spülungen sollten durchgeführt werden.

      Herzliche Grüße
      Michael

  3. Hallo Michael. Neulich habe ich dein Blog entdeckt. An erste Stelle wollte ich dich für deine Arbeit danken. Ich möchte mir auch Osmose Anlage kaufen. Da wo ich nicht so viel Platz in meiner Küche habe. Woĺlte ich erstmal was kleineres kaufen. Die kann man jetzt nicht kaufen also von den Hersteller den du empfohlen hast. Jetzt kommt meine Frage. Es gibt ähnliche Anlagen bei Ebay.
    Du sagstest das es Inhalt wichtig ist.
    Kann ich so eine Anlage kaufen und dann einfach den wertvollem Filter einbauen? Wird das dann funktionieren?
    Ps
    Bitte entschuldige für grammatischen Fehler. Ich hoffe du hast mich trotzdem verstanden.

    • Hallo Christian,

      Es gibt Osmoseanlagen, die oberflächlich betrachtet so aussehen, wie der Minimus (https://www.lebendiges-trinkwasser.de/aquarius-minimus/) und wesentlich billiger sind. Wenn man solche Anlagen mit dem Minimus vergleichen möchte sollte man folgende Fragen stellen und auf folgendes achten:

      Welche Materialien wurden für den Filter verwendet? Bestehen die Schlauchverbinder und Filtergehäuse aus Polypropylen oder anderen Kunststoffen, bei denen nach meiner Einschätzung ein höheres Risiko besteht, das diese unerwünschtes ans Wasser abgeben könnten.

      Entscheidend für die Wasserqualität ist die Osmosemembran, hier gibt es große Qualitätsunterschiede, besonders bei chinesischen Billigmembranen ist oft eine deutlich geringere Rückhaltung von Schadstoffen zu beobachten. Im Minimus kommt eine 75 GPD Membran von DOW Filmtec zum Einsatz, eine der besten auf dem Markt verfügbaren Membranen.

      Sind die Schläuche Zertifiziert für Lebensmittel? Beim Minimus kommen Schläuche vom Marktführer John Guest zum Einsatz, die mehrfach nach verschiedensten Normen Lebensmittelzertifiziert sind. Gerade bei billigen Aquariumfiltern ist dieses oft nicht der Fall.

      Besteht die Möglichkeit eine Membranspülung zu machen?

      Wie hoch sind die jährlichen Filterwechselkosten?

      Auch die Dokumentation ist wichtig, denn ein falsch benutzter Filter wird schnell zur Keimschleuder und liefert weniger reines Wasser. Gerade hier hapert es oft bei den Billigfiltern. Ich habe noch nie gesehen, das dort z.B. auf eine Stehwasserspülung hingewiesen wird.

      Bitte hab etwas Geduld, bei Wassertechnik PRO ist der Minimus nur vorübergehend ausverkauft, wegen großer Nachfrage. Er wird voraussichtlich in einigen Tagen, spätestens 1-2 Wochen wieder verfügbar sein.

      Herzliche Grüße
      Michael

  4. Hallo michael,

    Du hattest einma lgeschrieben:
    aktuell gibt es den Minimus mit Aquamichel Controller I für unter die Spüle noch nicht als fertig aufgebautes Gerät. Das ist in Arbeit und wird noch ein paar Wochen brauchen. Der Preis steht auch noch nicht fest.

    FRAGE: Gibt es den Minimus zum selberbauen mit dem neuen Aquamichel controller als GESAMTPAKET zu erwerben?
    Oder einmal Minimus & Aquamichel jeweils als einzelkomponente?

    DANKE
    Tina
    Ich blicke das nicht so durch was man alles benötig ud ob es alles zuammen auch gibt…

    • Hallo Tina,

      der verbesserte Minimus mit Aquamichel Controller I als fertiges Gerät hat den Namen Aquamichel Automatik bekommen. Dazu gibt es schon ein Video: https://youtu.be/z6ZA3r6m7jw
      Diese Anlage kann ab dem 1.2.18 bei Wassertechnik PRO bestellt werden und kostet ca. 897€

      Das ganze wird es auch als komplettes Teileset zum selber aufbauen geben, dafür erarbeite ich gerade die Bauanleitung. Verfügbar wird die Selbstbaulösung in ca. 3-4 Wochen sein.

      Herzliche Grüße
      Michael

  5. Hallo Michael,
    schön, dass es Menschen wie dich gibt und dass das Internet die Möglichkeit bietet, solches Wissen auch einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.
    Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar